Unbemannte Luftfahrt: Lehrbuch zum Fernpilotenzeugnis A2 durch DELTA IMAGE aufgelegt

Mit dem neuen EU Fernpilotenzeugnis A2 ist für viele UAS Piloten im gewerblichen Bereich auch ein intensives Selbststudium, erweiternd zur  notwendigen theoretischen Prüfung zum EU Kompetenznachweis A1/A3 sinnvoll und notwendig. Das EU Fernpilotenzeugnis ist die Voraussetzung, um gerade gewerblich in die Nähe von Menschen fliegen zu dürfen.

 

UAVDACH-Services UG präsentiert das neue eigene Lehrbuch zum EU Fernpilotenzeugnis A2

Für das EU Fernpilotenzeugnis werden die Wissensgebiete aus dem Kompetenznachweis A1/A3 ganz gezielt erweitert und ergänzt. Die theoretischen Prüfungen dazu werden nicht mehr zentral durch das LBA oder Austro Control gehalten, sondern über speziell dafür anerkannte Stellen in Form von Prüfstelle für Fernpiloten (PStF). Diese Prüfstellen für Fernpiloten werden in Deutschland vom Luftfahrt-Bundesamt geprüft und akkreditiert.

Die UAVDACH-Services UG hat sich lange und intensiv auf die Prüfstelle für Fernpiloten vorbereitet.

Die Prüfungsfragen sind Bestandteil der Akkreditierung beim Luftfahrt-Bundesamt und damit für jede Prüfstelle individuell, nach einem gemeinsamen Syllabus,  ausgearbeitet. Für die in der UAVDACH-Services UG zu erwartenden Akkreditierung, hat das Team um Uwe Nortmann ein dazu passendes Lehrbuch verfasst, was auch Grundlage der Ausbildung in allen regionalen Prüfungsstellen bei UAVDACH-Services UG werden wird.

Uwe Nortmann ist der langjährige Experte im UAV DACH, wenn es um die Ausbildung und Prüfung für den „Drohnenführerschein“ geht.

 

Lehrbuch zum Fernpilotenzeugnis A2 in der Europäischen Union

»Betrieb von Unbemannten Luftfahrzeugen«

Seit 31.12.2020 00.00 Uhr schreiben die neuen EU-Verordnungen für alle UAS Piloten ein neues EU UAS Fernpilotenzeugnis A2 vor, wenn Sie mit Ihrem UAS <4 kg MTOM näher an unbeteiligte
Personen fliegen möchten. Der Erwerb dieses Zeugnisses setzt das Bestehen einer zusätzlichen A2-Kompetenzprüfung mit mindestens 30 Theoriefragen voraus.

Prüfungsvoraussetzung ist der Besitz eines gültigen EU Kompetenznachweises A1/A3 und der Nachweis eines praktischen Trainings.

In diesem Fachbuch hat der UAS Experte Uwe Nortmann  das notwendige Wissen für Ihre Prüfungsvorbereitung A2 zusammengetragen und als anspruchsvolles Lehrbuch aufbereitet. Als zusätzliche Information liefert es weiteres Wissen um die Zusammenhänge in der Allgemeinen Luftfahrt, die für den angehenden Fernpiloten wichtig sind.

Die UAVDACH-Services UG ist seit vielen Jahren Ihr kompetenter Anbieter von  Prüfung, Ausbildung und Fachgutachten für UAS Piloten und UAS Betreiber … und bietet das notwendige Wissen in kompetenter Form zum Selbststudium für alle angehenden UAS Fernpiloten an.

 

Details zum Buch

Autor:
Texte Uwe Nortmann (UAVDACH-Services UG)
Grafik und Fotos Paul Eschbach
DELTA IMAGE Eigenverlag

Format DIN A5
140 Seiten
Softcover

Ersterscheinung 2021

Das Buch wird von DELTA IMAGE im Online Shop angeboten.

Neues Buch über Dachau und Schleißheim ist fertig!

Zur historischen Flugplatzwanderung am ältesten Flugplatz in Bayern – Oberschleißheim – sind im Eigenverlag bislang 3 thematisch aufbauende Bände erschienen. jetzt ist ein neues Buch fertig zum Thema:

„Dachau – Schleißheimer Kanalsystem aus dem 16. und 17. Jahrhundert“

Über das Dachau – Schleißheimer Kanalsystem hinaus, gibt es auch ein Kanalsystem von der Würm nach Schloss Nymphenburg, über das Olympia Gelände, bis nach Schwabing. dieses Kanalsystem wird in diesem Büchlein ausgespart, um die thematische Übersichtlichkeit zu bewahren.

 

Das barocke Kanalsystem Max Emanuels in Schleißheim

Die Münchener Schotterebene ist eine flache, weite und relativ trockene Landschaft in Norden von München und geht an den Randbereichen in das Dachauer Moos und die Heideflächen über.

Bis zum 19. Jahrhundert war die Landschaft durch das ausgedehnte Moos mit unwirklichen und tiefgründigen Moosgebieten gekennzeichnet. Nur wenige Menschen ernährten sich schlecht und recht von dieser Landschaft. Nur eines hatte die Gegend genügend und im Überfluss – Wasser, Feuchtigkeit und Nebel.

Nur drei größere Flüsse durchziehen diese Gegend zwischen Dachau und Freising – die Isar, die Amper und die Würm.

Die bayerischen Herrscher, die Wittelsbacher, nahmen sich seit 1590 dieser einsamen und leeren Gegend an und verwirklichten hier ihren Traum von absolutistischen Bauwerken in der Hochblüte von Bayern und des Zeitalters des Barocks. Ein Kanalsystem, bestehend aus Nutz- und Zierkanälen von bis zu 60 km Länge wurde mit Menschenkraft in die karge Landschaft gebaut, um der Macht und Pracht des Herrschergeschlechtes einen äußeren Ausdruck geben zu können.

Heute wird der Norden von München immer noch durch diese technologische Meisterleistung aus dem ausgehenden 16. und 17. Jahrhundert geziert. Das hier beschriebene Kanalsystem zwischen Schleißheim und Dachau ist in Mitteleuropa ohne Vergleich. Kürzere Kanalabschnitte in Dachau sind ohne Wasser und manche Alleen und barocke Sichtachsen sind teilweise zugewachsen. Das System von Kanälen und Blickachsen bestimmt bis heute das Bild dieser herrschaftlichen die Landschaft nördlich von München.

Das Dachau-Schleißheimer Kanalsystem steht nicht isoliert in der Landschaft, sondern wird ergänzt durch ein weiteres Bachsystem um die Wasser heranzuführen und auch wieder abzuleiten. Dazwischen wurde das Wasser der Würm und der Isar für die Wirtschaftsbetriebe im der Schwaige, dem Transport von Baumaterialen und Lasten, sowie den Lustfahrten der höfischen Gesellschaft genutzt.

 

Luftbilder zum Schleißheimer Kanalsystem im Buch

Einen Kanal ebenerdig zu fotografieren ist nicht besonders spannend. In dem Büchlein finden sich unzählige Luftaufnahmen, um die Wirkung der Bauwerke aus der Luft sehen und Staunen zu können. Eine Ansicht, welche selbst der Kurfürst oder König niemals genießen konnte – alles musste in der Phantasie dem göttlichen Plan gehorchen. Wir können nachschauen ob das auch wirklich umgesetzt werden konnte. Es konnte – soviel kann ich schon verraten.

 

Das Buch erscheint im Eigenverlag DELTA IMAGE

Das Büchlein ist im selben Format als die drei anderen Büchlein auch. 120 Seiten voll mit Bildern und Schilderungen zum Bau und zur Geschichte dieses Kanalsystems, was in Europa nichts vergleichbares wiederfindet.

Das Buch eignet sich ganz besonders jetzt in der Weihnachtszeit. Anhand der vielen Schilderungen und Karten werden 30 Objekte auf der Münchener Schotterebene ausführlich beschrieben, was zum selber Erkunden geradezu animiert. Ingenieurtechnische Bauwerke aus der Barockzeit bestimmen auch heute noch das Bild der Landschaft und den Verlauf aller wesentlichen Verkehrsachsen.

 

Wo ist das das Büchlein zu bekommen?

Das Buch erscheint im Eigenverlag und wird in ausgewählten Verkaufsstellen ebenso zu haben sein.

  • Direkt beim Autor – schicken Sie mir eine e-Mail und das Büchlein wird mit Rechnung und Post versendet
  • Verkaufsstelle in Dachau:
    Foto & Video Sessner GmbH
    Dachauerstraße 36
    85221 Dachau
    www.foto-sessner.de
  • Weitere Verkaufsstellen werden folgen

 

DELTA ADVICE GmbH und „Glanzlichter der Naturfotografie“ (1) in der FLUGREVUE 2020/7

Öffentlichkeitsarbeit in Corona-Zeiten

Paul Eschbach (UAV DACH e.V.) Text

Glanzlichter.com, projekt natur & fotografie Fotos

Wie erreicht man in den Zeiten von Corona die Öffentlichkeit für die Themen der Unbemannten Luftfahrt? Messen, Kongresse, Fachtagungen, Workshops, Produktpräsentationen – alles abgesagt oder in den virtuellen Raum verlagert. Es ist schwierig, dass die Botschaften und die Adressaten zusammen finden.

Vor zwei Jahren rief der UAV DACH e.V in dem größten europäischen Naturfotowettbewerb eine eigene Wettbewerbskategorie für Luftbilder mit Drohnen ins Leben.

„Aerial Views of Nature“

Die schönsten Naturfotografien mit Hilfe einer Drohne/UAS ist eine passende thematische Erweiterung des an sich schon spannenden Spektrums der Fotografie. Der UAV DACH e.V. unterstützt neben den großen Unternehmen der Fotobranche, wie CEWE, CANON, NIKON, OLYMPUS, SIGMA und Manfrotto, diesen seit über 20 Jahren durchgeführten Naturfoto-Wettbewerb.

 

Der Galaabend fällt aus – die Bilder touren durch Deutschland und erreichen so die Menschen

Glanzlichter der Naturfotografie (GdN) ist der größte europäische Naturfoto-Wettbewerb mit einer internationalen Wahrnehmung und Beteiligung. Die jeweils 10 prämierten Siegerbilder aus den 12 Wettbewerbs-Kategorien – also über 100 der schönsten Naturfotos – ziehen in einer Wanderausstellung als großformatige Wandbilder durch das Land. Die Präsentation der besten und schönsten Naturfotografien ist gerade in dem zunehmenden Bewusstsein für Natur- und Umweltschutz eine zeitgemäße und hochgradig aktuelle Kommunikationsform. Sich mit den Fotografien und damit mit der Schönheit und der Verletzlichkeit der Natur auseinanderzusetzen ist allen Unterstützern, Organisatoren und Teilnehmern zu Eigen. Der UAV DACH e.V. erreicht damit auch Menschen, die sonst nicht, sei es über Messen oder Fachliteraturen, in eine Fachmesse zu Drohnentechnologien kommen würden, oder auch dieses Fachmagazin zur Luft- und Raumfahrt in die Hand nähmen. Ein wichtiger Baustein in der Kommunikationspolitik des Verbandes – wir brauchen ein positives Klima zur Unbemannten Luftfahrt in der Öffentlichkeit, für unsere Mitgliedsunternehmen und für die zukünftigen Mitarbeiter in dieser Industrie.

 

Das Siegerbild der Kategorie „Aerial Views of Nature“ by UAV DACH e.V.

Im Jahr 2020 besteht allein diese Kategorie aus 10 ganz hervorragenden Siegerbildern. Man sieht es diesen Bildern an, dass der Blickwinkel auf die Natur „from above“ – also „von oben“ – ganz neue Perspektiven ermöglicht. Triviale Motive in einer unspektakulären Landschaft gewinnen beim passenden Licht durch die erhöhte Fotoposition einen ganz neuen Zauber und eine faszinierende Bildgestaltung. So manches Bild ähnelt dann eher einem Such- und Fixierbild – genau das möchten die Fotografen auch erreichen. Das Auge des Betrachters soll länger als die üblichen 0,2 Sekunden auf das Bild fixiert sein, die heutige Bilderflut führt zu sehr kurzen Betrachtungszeiten – der nächste Reiz ist schon wieder da und kämpft um die Aufmerksamkeit. Das Unbekannte im Bild will analysiert werden, der Betrachter muss sich in die Dreidimensionalität des Bildes hinein-„sehen“. Das schafft Fokussierung und Betrachtungszeit.

Das Siegerbild der Kategorie „Aerial View of Nature“ von Florian Smit aus Deutschland hat den Titel „Tuschkasten“. Wie genial und faszinierend zugleich. Dabei tritt dieses Bild aus der Reihe der anderen etwas heraus – die Drohne war in einer entsprechenden Flughöhe unterwegs. Bei den anderen Siegerbildern im Wettbewerb reichten niedrige Flughöhen aus, um das Spiel mit der Perspektive neu zu beleben.

In dem Wettbewerb 2020 waren gegenüber dem Jahr 2019 doppelt so viele Teilnehmer und Bildeinsendungen zu verzeichnen. In der Kategorie „Aerial View of Nature“ wurden 445 Bilder von 126 Fotografen eingesendet. Die Jury hat davon die 10 schönsten Fotografien bestimmt.

Das Siegerbild der Kategorie „Aerial Views of Nature“ von Florian Smit aus Deutschland hat den Titel „Tuschkasten“. Wie genial und faszinierend zugleich. Dabei tritt dieses Bild aus der Reihe der anderen etwas heraus – die Drohne war in einer entsprechenden Flughöhe unterwegs. Bei den anderen Siegerbildern im Wettbewerb reichten niedrige Flughöhen aus, um das Spiel mit der Perspektive neu zu beleben.

 

FLUG REVUE auch auf www.uavdach.org

Die online-Beiträge der FLUG REVUE sind jetzt auch in den Beiträgen auf www.uavdach.org zu lesen – und natürlich auch in der Volltext Recherche der Webseite. Einfacher geht’s nicht, um an die Inhalte der bemannten und unbemannten Luftfahrt zu kommen.

DELTA ADVICE GmbH und „Glanzlichter der Naturfotografie“ (2 bis 4) in der FLUGREVUE 2020/7

Öffentlichkeitsarbeit in Corona-Zeiten

Paul Eschbach (UAV DACH e.V.) Text

Glanzlichter.com, projekt natur & fotografie Fotos

Wie erreicht man in den Zeiten von Corona die Öffentlichkeit für die Themen der Unbemannten Luftfahrt? Messen, Kongresse, Fachtagungen, Workshops, Produktpräsentationen – alles abgesagt oder in den virtuellen Raum verlagert. Es ist schwierig, dass die Botschaften und die Adressaten zusammen finden.

Vor zwei Jahren rief der UAV DACH e.V in dem größten europäischen Naturfotowettbewerb eine eigene Wettbewerbskategorie für Luftbilder mit Drohnen ins Leben.

„Aerial Views of Nature“

Die schönsten Naturfotografien mit Hilfe einer Drohne/UAS ist eine passende thematische Erweiterung des an sich schon spannenden Spektrums der Fotografie. Der UAV DACH e.V. unterstützt neben den großen Unternehmen der Fotobranche, wie CEWE, CANON, NIKON, OLYMPUS, SIGMA und Manfrotto, diesen seit über 20 Jahren durchgeführten Naturfoto-Wettbewerb.

 

Bild der Kategorie „Aerial Views of Nature“ by UAV DACH e.V.

Die Kategorie „Aerial Views of Nature“ besteht aus 10 Siegerbilder in dieser Kategorie. Den Kategoriesieger Florian Smit haben wir schon im letzten Beitrag präsentiert, nun folgen weitere Siegerbilder dieser Kategorie.

 

Csaba Daroczi aus Ungarn war schon letztes Jahr mit gleich zwei Siegerbildern vertreten. Dieses Mal mit dem Titel „Morgenwind“. Die Drohne war offensichtlich so leise, dass die Flamingos nicht verschreckt wurden. Damit wird ein weiteres Mal die Verträglichkeit von elektrisch angetriebenen Drohnen mit der Natur indiziert.

Kontinuierlich hervorragende Fotos zu machen und einzusenden braucht Motivation, Beharrlichkeit und Talent. Dank an alle Einsender und Herzlichen Glückwunsch an die Preisträger.

 

Felipe Foncueva aus Spanien mit seinem Titel „Arita“ lässt uns Betrachter immer noch etwas im Unklaren, ob des Motivs. Stellen wir uns nun dieses Motiv vom Boden aus fotografiert zu werden – die Wirkung ist eine ganz andere und vermutlich eine deutlich weniger Starke. Ganz hervorragend die Reduzierung des Bildes auf wenige grafische Elemente – Punkt, Kreis und Linie. Weniger geht nicht mehr.

 

Marco Gaiotti aus Italien mit seinem Titel „Reiskörner“. Ein Fixierspiel par excellence. Helle Tierkörper in einem dunkelblauen Wasser – dicht an dicht und nur aus der Luft so als Motiv zu sehen und zu fotografieren. Oder ist es etwa doch ein Table-Top einer Reissuppe eines Sterne-Kochs?

 

In dem Wettbewerb 2020 waren gegenüber dem Jahr 2019 doppelt so viele Teilnehmer und Bildeinsendungen zu verzeichnen. In der Kategorie „Aerial View of Nature“ wurden 445 Bilder von 126 Fotografen eingesendet. Die Jury hat davon die 10 schönsten Fotografien bestimmt.

 

Unterstützer dieser Aktion des UAV DACH e.V. in 2020

Die Unterstützung der Kategorie „Aerial View of Nature“ im Naturfoto Wettbewerb „Glanzlichter der Naturfotografie (GdN)“des UAV DACH e.V. wird dieses Jahr durch die großzügige Unterstützung von Mitgliedsunternehmen in Form von Kostenübernahmen ermöglicht.

www.deltaadvice.eu

Den Großteil der Kosten übernimmt im Jahr 2020 das Mitgliedsunternehmen DELTA ADVICE GmbH aus Dachau in unmittelbarer Nähe zum Veranstaltungsort Fürstenfeldbruck gelegen. Die Kombination aus (Luftbild-) Fotografie und der Mitgliedschaft im UAV DACH e.V. brachte die Idee und das Engagement für diese Unterstützung des GdN auf das Tablett.

„Ich freue mich dass möglichst viele Menschen die Schönheit der Natur in Form von Fotografien aus der Luft mit neuen Perspektiven und Sichtweisen erleben können. GdN ist eine sehr gute und schöne Sache.
Paul Eschbach, Managing Partner DELTA ADVICE GmbH“

 

www.uas-office.de

Die UAV DACH Services UG ist für die Prüfung von Kenntnisnachweisen im Rahmen einer Anerkannten Stelle beim LBA (DE.AST.001) akkreditiert. Nahezu 50% aller Kenntnisnachweise zum Steuern von UAS in Deutschland wurden über die UAV DACH Services UG durchgeführt. Weiterhin erstellt die UAV DACH Services Fachgutachten für die Erteilung von Betriebsgenehmigungen für AUS-Betriebe durch die Landesluftfahrtbehörden und hilft damit der Branche mit Fachkompetenz und Erfahrung zur Durchführung des gewünschten Drohnen/UAS Betriebes.

„Als größte der vom Luftfahrt-Bundesamt anerkannten Stellen (AST) ermöglicht die UAVDACH-Services UG besonders vielen Drohnenbesitzern den Umstieg von Hobby-Bildern mit Drohnen zur professionellen Luftbildfotografie. Damit fördern wir auftragsgemäß neben der Drohnenbranche auch die Fotobranche und sorgen gleichzeitig für die Sicherheit der Luftfahrt. Ein schöneres Motiv zur Unterstützung dieses einzigartigen Fotowettbewerbs kann ich mir als Geschäftsführer kaum vorstellen. Wir gratulieren den preisgekrönten Fotografen für ihre tollen Aufnahmen mit dem fliegenden Stativ Drohne und freuen uns auf den nächsten Drohnenfoto-Wettbewerb.

Uwe Nortmann, Geschäftsführer UAV DACH Services UG“

 

FLUG REVUE auch auf www.uavdach.org

Die online-Beiträge der FLUG REVUE sind jetzt auch in den Beiträgen auf www.uavdach.org zu lesen – und natürlich auch in der Volltext Recherche der Webseite. Einfacher geht’s nicht, um an die Inhalte der bemannten und unbemannten Luftfahrt zu kommen.

DELTA ADVICE GmbH und „Glanzlichter der Naturfotografie“ (5 bis 7) in der FLUGREVUE 2020/7

Öffentlichkeitsarbeit in Corona-Zeiten

Paul Eschbach (UAV DACH e.V.) Text

Glanzlichter.com, projekt natur & fotografie Fotos

Wie erreicht man in den Zeiten von Corona die Öffentlichkeit für die Themen der Unbemannten Luftfahrt? Messen, Kongresse, Fachtagungen, Workshops, Produktpräsentationen – alles abgesagt oder in den virtuellen Raum verlagert. Es ist schwierig, dass die Botschaften und die Adressaten zusammen finden.

Vor zwei Jahren rief der UAV DACH e.V in dem größten europäischen Naturfotowettbewerb eine eigene Wettbewerbskategorie für Luftbilder mit Drohnen ins Leben.

„Aerial Views of Nature“

Die schönsten Naturfotografien mit Hilfe einer Drohne/UAS ist eine passende thematische Erweiterung des an sich schon spannenden Spektrums der Fotografie. Der UAV DACH e.V. unterstützt neben den großen Unternehmen der Fotobranche, wie CEWE, CANON, NIKON, OLYMPUS, SIGMA und Manfrotto, diesen seit über 20 Jahren durchgeführten Naturfoto-Wettbewerb.

 

Bild der Kategorie „Aerial Views of Nature“ by UAV DACH e.V.

Die Kategorie „Aerial Views of Nature“ besteht aus 10 Siegerbilder in dieser Kategorie. Den Kategoriesieger Florian Smit und die Bilder 2 bis 5 haben wir schon in den letzten Beiträgen präsentiert, nun folgen weitere Siegerbilder dieser Kategorie.

 

 

Pal Hermansen aus Norwegen mit seinem Titel „Schneeinsel“. Eine kleine Welt bei Schneefall und Eis als Fotomotiv in den Mittelpunkt gerückt und die Jury überzeigt – sehr schön und keine nassen Füße.

 

Roberto Marchegiani aus Italien mit einer Fernerkundung mit seiner Drohne/UAS auf dem roten Planeten Mars – das lässt zumindest sein Bildtitel „Leben auf dem Mars“ assoziieren. Sollten wir daher bald noch eine Fachgruppe dazu im UAV DACH e.V. gründen?

Fotografische Präzision in Verbindung mit einer abstrakten Sicht auf das Motiv und dem Humor im Bildtitel ist eine gelungene Gesamtkomposition.

 

Dipanjan Pal aus Indien mit seinem Bildtitel „Geteilte Naturlandschaft“. Erst mit dem Bildtitel erschließt sich die eigentliche Bild- und Motivaussage dem Betrachter. Der Fluss teilt hier fruchtbares Grün von karger Landschaft ab – aus der Luft mit einer Drohne gesehen. Am Boden ein unscheinbares Motiv.

 

In dem Wettbewerb 2020 waren gegenüber dem Jahr 2019 doppelt so viele Teilnehmer und Bildeinsendungen zu verzeichnen. In der Kategorie „Aerial View of Nature“ wurden 445 Bilder von 126 Fotografen eingesendet. Die Jury hat davon die 10 schönsten Fotografien bestimmt.

 

Unterstützer dieser Aktion des UAV DACH e.V. in 2020

Die Unterstützung der Kategorie „Aerial View of Nature“ im Naturfoto Wettbewerb „Glanzlichter der Naturfotografie (GdN)“des UAV DACH e.V. wird dieses Jahr durch die großzügige Unterstützung von Mitgliedsunternehmen in Form von Kostenübernahmen ermöglicht.

www.deltaadvice.eu

Den Großteil der Kosten übernimmt im Jahr 2020 das Mitgliedsunternehmen DELTA ADVICE GmbH aus Dachau in unmittelbarer Nähe zum Veranstaltungsort Fürstenfeldbruck gelegen. Die Kombination aus (Luftbild-) Fotografie und der Mitgliedschaft im UAV DACH e.V. brachte die Idee und das Engagement für diese Unterstützung des GdN auf das Tablett.

„Ich freue mich dass möglichst viele Menschen die Schönheit der Natur in Form von Fotografien aus der Luft mit neuen Perspektiven und Sichtweisen erleben können. GdN ist eine sehr gute und schöne Sache.
Paul Eschbach, Managing Partner DELTA ADVICE GmbH“

 

www.uas-office.de

Die UAV DACH Services UG ist für die Prüfung von Kenntnisnachweisen im Rahmen einer Anerkannten Stelle beim LBA (DE.AST.001) akkreditiert. Nahezu 50% aller Kenntnisnachweise zum Steuern von UAS in Deutschland wurden über die UAV DACH Services UG durchgeführt. Weiterhin erstellt die UAV DACH Services Fachgutachten für die Erteilung von Betriebsgenehmigungen für AUS-Betriebe durch die Landesluftfahrtbehörden und hilft damit der Branche mit Fachkompetenz und Erfahrung zur Durchführung des gewünschten Drohnen/UAS Betriebes.

„Als größte der vom Luftfahrt-Bundesamt anerkannten Stellen (AST) ermöglicht die UAVDACH-Services UG besonders vielen Drohnenbesitzern den Umstieg von Hobby-Bildern mit Drohnen zur professionellen Luftbildfotografie. Damit fördern wir auftragsgemäß neben der Drohnenbranche auch die Fotobranche und sorgen gleichzeitig für die Sicherheit der Luftfahrt. Ein schöneres Motiv zur Unterstützung dieses einzigartigen Fotowettbewerbs kann ich mir als Geschäftsführer kaum vorstellen. Wir gratulieren den preisgekrönten Fotografen für ihre tollen Aufnahmen mit dem fliegenden Stativ Drohne und freuen uns auf den nächsten Drohnenfoto-Wettbewerb.

Uwe Nortmann, Geschäftsführer UAV DACH Services UG“

 

FLUG REVUE auch auf www.uavdach.org

Die online-Beiträge der FLUG REVUE sind jetzt auch in den Beiträgen auf www.uavdach.org zu lesen – und natürlich auch in der Volltext Recherche der Webseite. Einfacher geht’s nicht, um an die Inhalte der bemannten und unbemannten Luftfahrt zu kommen.

DELTA ADVICE GmbH und „Glanzlichter der Naturfotografie“ (8 bis 10) in der FLUGREVUE 2020/7

Öffentlichkeitsarbeit in Corona-Zeiten

Paul Eschbach (UAV DACH e.V.) Text

Glanzlichter.com, projekt natur & fotografie Fotos

Wie erreicht man in den Zeiten von Corona die Öffentlichkeit für die Themen der Unbemannten Luftfahrt? Messen, Kongresse, Fachtagungen, Workshops, Produktpräsentationen – alles abgesagt oder in den virtuellen Raum verlagert. Es ist schwierig, dass die Botschaften und die Adressaten zusammen finden.

Vor zwei Jahren rief der UAV DACH e.V in dem größten europäischen Naturfotowettbewerb eine eigene Wettbewerbskategorie für Luftbilder mit Drohnen ins Leben.

„Aerial Views of Nature“

Die schönsten Naturfotografien mit Hilfe einer Drohne/UAS ist eine passende thematische Erweiterung des an sich schon spannenden Spektrums der Fotografie. Der UAV DACH e.V. unterstützt neben den großen Unternehmen der Fotobranche, wie CEWE, CANON, NIKON, OLYMPUS, SIGMA und Manfrotto, diesen seit über 20 Jahren durchgeführten Naturfoto-Wettbewerb.

Continue reading

Heizungsanlage austauschen – arbeiten wie in der Schlosserei

Technische Bauteile erbringen täglich eine betriebliche Leistung, damit wir es besser, schneller, angenehmer, wärmer oder auch kälter haben. Dabei werden die Bauteile belastet und das geht selbst an so hartem Stahl auf die Dauer nicht spurlos vorüber wie man denken könnt‘.
Irgendwann ist es soweit, auch eine Konstruktion aus Stahl hat das technische Lebensende erreicht. Bei Heizungskesseln ist dies nach der Energieeinspar Verordnung (EnEV) bei 30 Jahren erreicht – dann muss getauscht werden.
Continue reading

Fotos und Videos mit MULTICOPTERN – ein Foto- und Video Fachbuch für angehende Multicopter-Piloten

Multicopter für Foto- und Videoeinsatz sind eine relativ neue Ergänzung zur bestehenden Fotografie am Boden. Dieses Jahr vor Weihnachten überschlagen sich die Aktionen und Meldungen zu Drohnen und Multicopter. Wir beschäftigen uns mit dem professionellen Einsatz des Multicopters in der Inspektion von technischer Infrastruktur seit vielen Jahren. Am Anfang ein neues Gebiet und über die Jahre habe ich mich in die Verfahren und geltenden Regelwerke intensiv eingearbeitet.
Continue reading

„Save-the-date“Einladungskarte zur Eröffnung der Hochschuleinrichtungen in Dingolfing

Die Hochschule Landshut baut zusammen mit der Stadt Dingolfing in Dingolfing ein neues Technologiezentrum als neuen ausgelagerten Technologiestandort für den Vorlesungsschwerpunkt Lean Production. Die Planungen und Vorbereitungen für den Bau laufen seit 2012 sehr intensiv.
Im kommenden April findet die feierliche Eröffnung statt und der Studienbetrieb beginnt an diesem neuen Standort. Dingolfing wird dann Hochschulstadt. seit 2012 sind wir in Vorlesungen im Rahmen des Masterstudiengangs „Prozessmanagement und Ressourceneffizienz“ und auch in der Projektplanung der Lernfabrik involviert. Continue reading

Geschäftssteuerung und Entwicklung einer Immobilien Agentur

Die Immobilienmärkte sind in Deutschland sehr unterschiedlich. Während in einigen Regionen ein Überangebot im Verkauf/Vermietung existiert und man Hände ringend um Käufer/Mieter sucht ist der Markt in den Ballungsgebieten genau umgedreht.

Continue reading