Trotz Lock-Down, die Arbeiten im Projektmanagement gehen weiter – und wie!

Der Arbeitsalltag besteht auch bei uns aus Home-Office, den ganzen Tag- jeden Tag. Und dann kommen Tage mit einem Auftrag mit Außeneinsatz, weil das aus dem Home-Office einfach nicht geht.

 

Es müssen wieder einmal Kälteanlagen auf das Dach eines Centers gehoben werden.

  • 1.200 kg
  • 54m Auslegungsweite

Das ist dann ein Job für die Kerle mit dem richtigen Spielzeug bei der Hand.

 

Der Mobile Baukran MK140 von Liebherr rollt auf den Platz

Mit 60 t Fahrgewicht ist der MK140 wohl sehr kompakt und leistungsfähig gleichzeitig. Imposant in der Erscheinung ist er auf jeden Fall.

Manchmal wir es einfach etwas größer als sonst. Der Hubauftrag geht nicht besonders hoch, ist auch nicht besonders schwer und die Auslage ist auch nicht so ungewöhnlich. Die Kombination macht es zu einem Schmidbauer Auftrag und dem MK140.

Der Mobile Baukran funktioniert auch anders als ein normaler Teleskopkran – zuerst fährt der Kran senkrecht und schwenkt dann die horizontalen Traversen auf bis zu 58 m aus.

Imposanter Auftritt und ein spannender Aufbau des Krans.

Der Fahrer und Kranführer ist eine Person – das genügt. Alles geht hydraulisch und mit einer Fernbedienung vom Kranführer bedient.

 

Mobiler Baukran MK140 von Liebherr

Ein paar technische Daten vom Hersteller:

Tragfähigkeit bei max. Ausladung 1.900 kg
Max. Ausladung 65,00 m
Max. Tragfähigkeit 8.000 kg
Max. Hakenhöhe 39,90 m
Auslegersteilstellung 70 °
Max. Hakenhöhe bei Steilstellung 94,40 m
Fahrmotor 6-Zylinder-Diesel
Fahrmotor/Fabrikat Liebherr
Fahrmotor Leistung 400 kW
Anzahl Achsen 5
Antrieb/Lenkung 10 x 6 x 10
Fahrgeschwindigkeit 80 km/h
Einsatzgewicht 60 t
Zusatzballast 9 t

 

Zwei Videos von Liebherr – dem Hersteller des MK140

Als Projektleiter darf man sich auch auf solche Einsatztage freuen, trotz aller Akribie in der Vorbereitung und der Abstimmung aller Gewerke darf ein Stück Faszination im Einsatz von Hochleistungstechnik zurück bleiben.

Diese Eindrücke möchte ich gerne mit den Lesern teilen.

Und noch ein Video von Liebherr zum MK140.

Schreibe einen Kommentar