Universität Kassel – VDE Kassel – Multicopter im Netzbetrieb

Abendvorträge an Universitäten und Hochschulen ist für die Studenten das Salz in der Suppe und eine sehr schöne Möglichkeit die Theorie der Vorlesungen mit der betrieblichen Praxis von Industrievorträgen zu ergänzen.

 

VDE Regionalgruppe Kassel lädt zum Abendvortrag „Multicopter im Netzbetrieb“

Der Multicopter ist eine relativ neue Technik und ergänzt die klassischen Prozesse im Netzbetrieb mit neuen Möglichkeiten und steigert die Effizienz im Netzbetrieb.

Weiterlesen

Multicopter Einsatz im Netzbetrieb für Freileitungen und Umspannwerke – Vortrag beim VDE Kassel

Anwendungen – Einsatzmöglichkeiten – betrieblicher Nutzen

DSC00075

Vortrag beim VDE Kassel am 17.11.2016 18.00 – 20.00 Uhr

Universität Kassel, Fachbereich Elektrotechnik/Informatik
Hörsaal 0315
Wilhelmshöher Allee 73
34121 Kassel
Deutschland

Weiterlesen

Auf dem Weg Auf dem Weg zur integrierten IT-Strategie – Equinoce Veranstaltung Frankfurt – Juni 2012

IT Strategie und den geeigneten Geschäftsprozess zur Erstellung, Abstimmung und Fortführung einer konsistenten IT Strategie ist ein Kernthema fast aller hochwertigen CIO Veranstaltungen in 2012. Wir zeigen zusammen mit dem CIO der Energie AG Oberösterreich einen Einblick in die Arbeitsergebnisse eines IT-Strategie Projektes.

Eckpunkte unseres neuen IT-Strategieprozesses und -papiers zur integrierten IT-Strategie

Der CIO hat früher die IT Strategie eher als Architekturpapier verstanden um seine eigenen Themen konsistent in dem schnell veränderlichen IT Business zu dokumentieren und damit alle IT Mitarbeiter auf eine hoffentlich einheitliche Richtung einzuschwören.

Nun zeigt das Kerngeschäft vieler Unternehmen, dass sich das Kerngeschäft und deren Anforderungen noch viel schneller verändern kann als das ehedem rasante IT Business.

 

IT Strategie und den geeigneten Geschäftsprozess zur Erstellung, Abstimmung und Fortführung einer konsistenten IT Strategie ist ein Kernthema fast aller hochwertigen CIO Veranstaltungen in 2012. Wir zeigen zusammen mit dem CIO der Energie AG Oberösterreich einen Einblick in die Arbeitsergebnisse eines IT-Strategie Projektes.

Eckpunkte unseres neuen IT-Strategieprozesses und -papiers zur integrierten IT-Strategie

Der CIO hat früher die IT Strategie eher als Architekturpapier verstanden um seine eigenen Themen konsistent in dem schnell veränderlichen IT Business zu dokumentieren und damit alle IT Mitarbeiter auf eine hoffentlich einheitliche Richtung einzuschwören.

Nun zeigt das Kerngeschäft vieler Unternehmen, dass sich das Kerngeschäft und deren Anforderungen noch viel schneller verändern kann als das ehedem rasante IT Business.

 

IT Strategie und den geeigneten Geschäftsprozess zur Erstellung, Abstimmung und Fortführung einer konsistenten IT Strategie ist ein Kernthema fast aller hochwertigen CIO Veranstaltungen in 2012. Wir zeigen zusammen mit dem CIO der Energie AG Oberösterreich einen Einblick in die Arbeitsergebnisse eines IT-Strategie Projektes.

Eckpunkte unseres neuen IT-Strategieprozesses und -papiers zur integrierten IT-Strategie

Der CIO hat früher die IT Strategie eher als Architekturpapier verstanden um seine eigenen Themen konsistent in dem schnell veränderlichen IT Business zu dokumentieren und damit alle IT Mitarbeiter auf eine hoffentlich einheitliche Richtung einzuschwören.

Nun zeigt das Kerngeschäft vieler Unternehmen, dass sich das Kerngeschäft und deren Anforderungen noch viel schneller verändern kann als das ehedem rasante IT Business.

 

„Einkaufsmanagement – Erfolgstreiber im Krankenhaus-Wettbewerb“ – Nationales Einfäufersymposium 2008

Sinn und Unsinn von Zertifizierungen im Einkaufsmanagement

Interview mit Paul Eschbach

Auch in der Gesundheitswirtschaft nimmt die Zertifizierung betrieblicher Prozesse der Beschaffung, Logistik und Entsorgung einen zunehmend großen Raum ein. Was ist zu beachten, damit Zertifizierungen einen konkreten unternehmerischen Wertbeitrag erzeugen können und nicht als „Alibisiegel“ wirkungslos bleiben? Mit diesem Thema setzt sich Paul Eschbach, Dipl.-Ing., Dipl.-Wirtschaftsing., in seinem Praxisbericht auf dem 6. Nationalen Einkäufersymposium auseinander: „Sinn und Unsinn von Zertifizierungsprojekten im Beschaffungs­management aus unternehmerischer Sicht“ (am 8.4.2008, 11.15 bis 11.50 Uhr).

Eschbach ist Partner und Geschäftsführer der BASE Gruppe München. Als ehemaliger Einkaufsmanager in der Energiewirtschaft und als international tätiger Berater für Materialwirtschaft und Logistik beschäftigt er sich seit vielen Jahren mit Themen des Einkaufsmanagements. Thomas Kapitza, Moderator des Nationalen Einkäufersymposiums 2008, Healthcare-Spezialist und Geschäftsführer der BASE HEALTH GmbH, befragte Paul Eschbach zum Thema.