Ein virtueller Gang durch das neue Technologiezentrum PULS in Dingolfing

Virtuelle Welten waren von 20 Jahren schon das Thema auf der CEBIT, nur war damals die Leistungsfähigkeit der Hard- und Software im Consumer Markt noch nicht entsprechend. Virtual Reality (VR) ist jetzt wieder ein ganz aktuelles Thema und findet auch den Einzug in professionelle und industrielle Prozesse zu Visualisierung von komplexen Abläufen und Prozessen für ein breiteres Publikum.
Die aktuellen VR Brillen (z.B. von SAMSUNG) sind in Verbindung mit einem leistungsfähigen Smartphone vollständige Kugelpanorama Videos dem Betrachter in der vistuellen Realität zu präsentieren. Abhängig von der Kopfstellung des Betrachters wird auch nur der passende Bildausschnitt gezeigt – virtuelle Realität eben.

Interaktive Kugelpanoramen zum Einstieg in die VR Welt

Für die Eröffnung des neuen Technologiezentrums Produktions- und Logistik Systeme in Dingolfing hat sich die Möglichkeit geboten – VR in einem industriellen Umfeld zu präsentieren. Die 360° Kugelpanoramen werden an unserem Infostand bei der Eröffnung mit Hilfe von SAMSUNG VR GEAR und einem SAMSUNG Note4 den interessierten Besuchern vorgeführt.

Jenseits der Vorstellung - Vorne

Quelle: Samsung

Abschlussarbeit an der Hochschule Landshut: Werksverlagerung unter Anwendung von Lean Kriterien

logo

Abschlussarbeit

  • Hochschule: Hochschule München
  • Fachbereich: Elektrotechnik / WIrtschaftsingenieurwesen
  • Ausbildung: berufsbegleitender Masterstudiengang
  • „Prozessmanagement und Ressourceneffizienz“
  • Akademischer Grad: Master of MBA and Engineering
  • Erstkorrektor

“Werksübergreifende Produktionsverlagerung und –neugestaltung unter Berücksichtigung der LEAN-Kriterien”

Lehrbeauftragter an der Hochschule Landshut

Paul Eschbach wird an der Fachhochschule Landshut als Lehrbeauftragter für den neue gegründeten berufsbegleitenden Masterstudiengang „PMR Prozessmanagement & Ressourceneffizienz“ in zwei Lehrveranstaltungen akkreditiert.